A-Junioren - 12. Spieltag

JFV Stutensee - SG DJK/FV Daxlanden 2:0 (1:0)

Dank an Frank Ernst, der durch seinen Einsatz dieses Spiel möglich machte. Da alle Plätze beim FC gesperrt waren, wurde der "Kunstrasenplatz" des TV auf's Beste vorbereitet.

Aufgrund von weiteren Spielabsagen kam es so kurz hintereinander zum Aufeinandertreffen beider Teams. Wir hatten noch eine Menge gut zumachen und wollten endlich gegen die Gäste aus Daxlanden gewinnen. Zahlreiche Zuschauer am Spielfeldrand- bei geschätzten Temperaturen von minus 3 Grad und eisigem Wind- sollten ihr Erscheinen nicht bereuen.

Von Beginn an waren alle Spieler hellwach und störten die Gäste früh in ihren Angriffsbemühungen, um gleichzeitig mit Tempo und Entschlossenheit eigene Aktionen zu starten. Es entwickelte sich ein Spiel unserer Mannschaft, welches zu den Besten gehörte, was wir bis dato gesehen hatten- Tugenden wie Disziplin, Einsatzbereitschaft, Lauffreude, Spielwitz und Leidenschaft waren nicht nur Worte sondern Taten. Nicolas- diesmal als Stürmer aufgestellt, zeigte der gegnerischen Abwehr ein um's andere Mal die Hacken, Jonas organisierte vorbildlich die Mittelfeldordnung, die Abwehr stand sicher und kompromisslos- Niklas war stehts auf Höhe des Geschehens und spielte endlich wieder mal zu Null.

Simon brachte uns in der 34. Minute mit 1:0 in Führung. Davor hatten wir durch Baris, Maxwell, Samet und Marius schon Top Gelegenheiten. In diesem Spiel beendete die Mannschaft ein Novum- noch nie ein Tor nach Eckball. Ecke von Marius getreten, Kopfballablage von Maxwell und Jonas vollendete zum 2:0 kurz nach dem Seitenwechsel (47. Minute).

Das der Gegner natürlich mit dieser Niederlage vor Augen seine Probleme hatte, zeigten die vielen versteckten und offensichtlichen Fouls an unsere Mannen- Tim traf es am meisten und am schlimmsten- ließ er als Rechtsverteidiger seinem Gegenspieler nicht die Spur einer Entfaltungsmöglichkeit.

Nach 90 Minuten war das Spiel zu Ende- unser Punktekonto ist um weitere 3 Punkte gewachsen und mit aller Konzentration bereiten wir uns auf die weiteren Aufgaben vor.

Zurück