A-Junioren - Kreispokal Achtelfinale

JFV Stutensee - SG Busenbach/Langensteinbach 1:0 (0:0)

Bevor ich mit dem Spielbericht beginne - ein herzliches Danke an den SV Staffort (Volker für die Platzvorbereitung und dem Altherrenteam, die ihr Training wegen dieses Spiels ausfallen lassen mussten- dennoch als fachsimpelndes Publikum der Partie beiwohnten), an die "B"- ler und an die zahlreichen Fans, deren Unterstützung unseren Jungs gut tat.

In den Jahren vorher schon in der 1. Runde ausgeschieden hatten wir nun mehr Losglück und fanden uns im Achtelfinale wieder. Der Pokal hat seine eigenen Gesetze (6 Euronen ins Phrasenschwein) und das Los bescherte uns einen Landesligavertreter.

Anpfiff und Anstoß für uns- Ballverlust- schneller Angriff der Gäste über rechts - Kopfball - von Niklas gehalten. Nun waren wir wach und es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe mit Chancen auf beiden Seiten.

Hier einige Beispiele.

  • 10. Minute: Freistoß für uns auf - Nikolas volley abgezogen- fast den Gegenspieler mit ins Tor geschossen,
  • 13. Minute: Einwurf für die Gäste- Stürmer mogelt sich durch und Nico klärt meisterhaft,
  • 26. Minute: Schü einen Freistoß halb links aus 20 m - Gästetorwart kann nur an den Pfosten abklatschen,
  • 30. Minute: Ballgewinn von uns am 16- ner - Iljas "Brett" hauchdünn an linken Dreiangel vorbei,
  • 33. Minute: Gäste gewinnen Streitobjekt im Mittelfeld - schneller Pass auf den Stürmer- 1 gegen 1 Situation - Niklas Sieger,
  • 41. Minute: Freistoß für die JSG halb links vom 16- ner abgeblockt,
  • 44. Minute: Schü wiederum einen Freistoß halb links aus 20 m - Gästetorwart kann nur abklatschen - Abpraller durch Justin vorbei.

    Pünktlich Halbzeit.

    Danach ließe sich die Liste der Chancen weiter fortführen. Die größten Möglichkeiten der 2. HZ kompakt.

  • 46. Minute: Wir pressen sofort - Ballgewinn Schuss von Justin- Gästetorhüter hält,
  • 47. Minute: Freistoß für uns halb rechts - Jonas an die Latte,
  • 71. Minute: Foul gegen uns - Freistoß. Simon nimmt den Ball, küsst ihn und legt die Kugel für Justin hin. Kurzer Anlauf und ein präziser Einschlag im langen Eck des Gästetores - 1:0,
  • 75. Minute: Eckball für uns - Kopfballverlängerung - Schuss - Schlussmann der Gäste zur Stelle,
  • 77. Minute: Mattis Alleingang aufs Tor - zu viel Zeit zum nachdenken - Torwart bereinigt die Situation,
  • 88: Minute: Freistoß für die Gäste aus zentraler Position 18 m vorm Tor - knapp vorbei.

Nach 92 Minuten war es vollbracht und wir stehen im Viertelfinale- voraussichtlich gegen Friedrichstal. Ein, über die gesamte Spieldauer gesehen, verdienter Sieg unserer Truppe. Was an diesem Spiel beeindruckend war - die mannschaftliche Geschlossenheit, das Wirgefühl, über Kampf ins Spiel gefunden, in den letzten 10 Minuten aufopferungsvolle Verteidigungsarbeit von allen unseren Akteuren und ein vorbildliches Verhalten nach dem Spiel als es etwas "hitzig" wurde.

Glückwunsch Jungs- aber am Samstag geht es im Meisterschaftsgeschehen gegen den derzeitigen Spitzenreiter TSV 05 Reichenbach.

Zurück