B-Junioren - 5 Spieltag

JFV Stutensee - VfB Knielingen 2:1 (0:0)

Das vergangene Punktspiel am Freitagabend war gleichzeitig das Spitzenspiel. Das konnte man an den zahlreich erschienenen Zuschauern sehen und zeigt auch das große Interesse an unserem Nachwuchs.

Nachdem wir in der vergangenen Saison gegen die Knielinger zweimal eine bittere Niederlage hinnehmen mussten, waren sie dieses Jahr „fällig“. Eine unglaublich gute und konzentrierte Leistung unserer Mannschaft um Kapitän Leon Scharinger bescherte uns den verdienten Sieg, verbunden mit einer tollen Aufholjagd. In den ersten zehn Minuten tasteten sich beide Mannschaft ab und hatten nur vereinzelte kleinere Torchancen. Hier war der Gegner auch brandgefährlich. Dann beherrschten wir mehr das Mittelfeld, was der Schlüssel zum Erfolg war. Der VFB Knielingen ging in der 42. Minute durch einen groben Patzer unseres Torwartes, der sonst eine solide Leistung brachte, glücklich in Führung. Doch statt in Lethargie zu verfallen, konnte man sehen dass alle Spieler unserer Mannschaft ein „Jetzt-Erst- Recht-Gefühl“ aufkommen ließen. Nach einer Ecke köpfte unser Verteidiger Mattis Heneka einen wuchtigen Kopfball unhaltbar ein. Dieser Ausgleich war wichtig um nicht den Anschluss zu verlieren. Am lautstarken Zuschauerjubel war die Erleichterung zu spüren.

Im weiteren Verlauf und nach der Halbzeit war das Spiel sehr aufreibend und hat einige Nerven gekostet. Unser Stürmer Finn Müller machte dann durch eine tolle Einzelaktion in der 76. Minute das verdiente 2:1. Nach Ballgewinn schob er unhaltbar den Ball ins linke Eck ein. Da noch einige Minuten zu spielen waren kam nun die eigentlich spannendste Phase des Spiels. Wichtig war, dass alle JVF-Spieler dann aufopferungsvoll den Vorsprung bis zum Ende verteidigten und sich somit die Tabellenführung wieder zurückeroberte.

Das Trainerteam mit Vito Farano und Andy Küpper war sichtlich erleichtert und stolz, dass die Jungs eine so tolle kämpferische Leistung erbracht haben. Betreuer und Zuschauer begossen dann den Sieg beim Oktoberfest des FSV Büchenau mit dem ein oder anderen Kaltgetränk.

Zurück