D1-Junioren - 19. Spieltag

VfB Knielingen – JFV Stutensee 1:3 (1:1)

Nach dem Kantersieg vom Wochenende mussten unsere Buben wieder am Dienstag ran. Das verlegte Spitzenspiel stand auf dem Spielplan. Wir als Tabellenführer mussten beim drittplatzierten Knielingen antreten. Da Knielingen nur 1 Punkt hinter dem Zweitplatzierten liegt und ebenfalls Ausstiegsambitionen hegt, war ein spannendes Spiel vorprogrammiert.

Passend dazu ein schöner Banner auf dem Sportplatz :

Die Ausgangslage für uns war klar. Ein Punkt und wir können die vorzeitige Meisterschaft feiern. Die innere Unruhe konnte man unseren Jungs anmerken, trotzdem gingen sie von Anfang an entschlossen und mutig zu Werke.

So ergaben sich erste Chancen und nach 8 Minuten konnte Philipp im Nachschuss die 1:0 Führung erzielen. Danach machten wir weiter Druck, der Gegner kam nur selten aus der eigenen Hälfte. Wir kreierten Chancen über Chancen, vergaben aber leichtfertig. So kam es wie es kommen musste, der erste Schuss auf unser Gehäuse aus dem Halbfeld schlug zum 1:1 Ausgleich ein. Das war dann auch der Halbzeitstand.

In der Halbzeitansprache wurde das starke Auftreten angesprochen, ebenso wie die schwache Chancenverwertung. In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Mehrere 100% ige konnten nicht verwertet werden. Hinzu kam der Torwart des Gegners, der „ wohl das Spiel seines Lebens „ machte. Seine tollen Flugeinlagen und starke Paraden ließen uns verzweifeln. Bis zur 45 Minute! Einen lang geschlagenen Freistoß von Paul konnte Tino mit dem Kopf über den herauseilenden Schlussmann heben. Das viel umjubelte 2:1 war gefallen. Eine Minute später überwand Max den Tormann mit einem raffinierten Distanzschuss in die Ecke. 3:1. Nun waren es nur noch wenige Minuten bis Spielende. Das aufziehende Gewitter kam jetzt aber rasant immer näher und es begann zu donnern und zu blitzen. Der gut pfeifende Schiedsrichter reagierte richtig und beendete das Spiel vorzeitig. Nach Rücksprache mit dem Gegner akzeptierte dieser das Spiel nicht mehr fortzusetzen, so dass das Spiel letztendlich mit 3:1 gewertet wird. Hier geht ein Dank an den fairen Verlierer der uns sofort beglückwünschte.

Leider blieb zum Feiern auf dem Platz keine Zeit, denn wir verließen aus Sicherheitsgründen den Platz sofort und begaben uns in die Kabine. Dort bekamen wir Besuch vom Staffelleiter Herrn Bastian, der den Jungs die Meisterurkunde samt Ball überreichte und die beste Wünsche des Badischen Fußballverbandes übermittelte.

Zurück