D2-Jugend beim eigenen Hallenturnier

Nach dem Punktspiel am Samstag stand am Sonntag dann der Start beim eigenen Vollbanden Turnier auf dem Programm und wir wollten wie immer unser Bestes geben.

Nach einer kleinen Verzögerung, verursacht durch das nicht-Erscheinen einer Mannschaft und der damit verbunden Spielplanumschreibung, waren die Karten neu gemischt. Denn war man vorher mit den D2 Mannschaften in einer gemeinsamen Gruppe, kam es nun zu einem Jeder-gegen-Jeder Turnier mit den älteren D1 Mannschaften. Doch dies war nur zusätzliche Motivation für unser Team :-)

Von Beginn an zeigten die Jungs was sie auszeichnet: schnelle Kombinationen, hohe Laufbereitschaft und gutes Zweikampfverhalten.

So konnten wir dann auch die ersten 4 Spiele gewinnen. Im 5. Spiel ging es dann gegen den bisher Führenden aus Rauenberg. Die Jungs waren uns zwar aufgrund des Altersunterschieds körperlich überlegen, jedoch zeigten wir das an diesem Tag beste Spiel und konnten mit einer sehr gelungenen Defensivarbeit ein verdientes 0:0 erringen.

Im abschließenden Spiel hatten wir es dann selbst in der Hand. Die Tabellensituation war vollkommen offen, vom 3. bis 1. Platz war alles drin. Wir begonnen sehr konzentriert und schnürten den Gegner teilweise in deren Hälfte ein. Leider konnten wir die sich uns bietenden Torchancen nicht verwandeln und es lief alles auf ein Unentschieden hinaus. In der vorletzten Minute konnte Ketsch dann aber mit einer sehenswerten Einzelleistung doch noch den Siegtreffer erzielen und sich als Turniersieger krönen. Schade, schade, schade.

Die Enttäuschung direkt nach dem Spiel war natürlich sehr groß, denn aufgrund der Niederlage rutschten wir auf den 3 Platz ab.

Bei der folgenden Siegerehrung konnten die Jungs diesen 3. Platz leider nicht richtig feiern (, denn zu sehr war der Turniergewinn greifbar).

Doch das ist sehr schade, denn die Mannschaft hat Großartiges geleistet.

Mit 4 Siegen, einem Unentschieden und nur 1 Niederlage gegen zum Großteil D1 Mannschaften kann man von nichts anderem sprechen.

Wir Trainer ziehen den Hut vor dieser Leistung.

Gespielt haben: Maik, Jonas, Paul, Tim, Max, Tino, Dominic, Vinc

Das Bild zeigt unsere Mannschaft nach dem Schlachtruf mit unserem Glücksbringer Sina

Zurück