D2-Junioren - 2. Spieltag (Nachholspiel)

JFV Stutensee II - SG Daxlanden   5:1 (4:0)

Das letzte Spiel der Hinrunde fand am Donnerstag, 27 November statt. Zu Gast war die Spielgemeinschaft aus Daxlanden. Das Spiel wurde vom 2. Spieltag nachgeholt. Wir spielten in Staffort unter Flutlicht.

Die Ausgangslage war klar. Gelingt uns ein Heimsieg können wir die Hinrunde punktgleich mit dem Spitzenreiter aus Linkenheim beenden. So legten unsere Jungs auch hochkonzentriert los und bestimmten das Geschehen von Anfang an. Die Gäste konnten unserem schnellen Kombinationsfussball nichts entgegen setzen. So dauerte es gerade 6 Minuten, dann konnte Nicki Möser zum 1:0 einschießen. In der 9. Minute erhöhte Tino auf 2:0, in der 11. Minute ließ Vinc das 3:0 folgen. Wie ein Orkan fegten unsere Jungs über den Platz, Tino konnte noch vor dem Halbzeitpfiff auf 4:0 stellen.

In der zweiten Spielhälfte machten unsere Jungs etwas langsamer und gingen die Sache nicht mehr so ernsthaftig an. Nun wurde nicht mehr so zielstrebig kombiniert, trotzdem gaben wir die Spielkontrolle nicht ab. Die letzte Konsequenz fehlte jedoch, wobei das Spiel immer noch gut war, und wir viele Chancen kreierten. Tino konnte noch das 5:0 erzielen , bevor die Gäste den Ehrentreffer markierten. Mit diesem Ergebnis endete dann auch das Spiel und unsere Mannschaft erhöhte ihr Konto auf 24 Punkte ( bei 10 Spielen ). Danach wurde in der Kabine ein Stiefel Spezi getrunken und alle waren glücklich.

Ein kleiner Rückblick auf die Hinrunde zeigt dass wir auf dem richtigen Weg sind. Die Mannschaft ist sehr engagiert, willig und technisch stark. Mit einer sehr starken und weitgehend konstanter Leistung stehen wir zu Recht in der Tabelle ganz oben. Die Einstellung sowie die Umsetzung auf dem Platz stimmt und auch im Training sind wir fast immer vollzählig. Der Zusammenhalt innerhalb der Truppe stimmt ebenso. Jungs ihr könnt stolz auf Euch sein. Wir Trainer und Eltern sind es ganz bestimmt.

Es spielten: Jonas, Paul, Tim, Nico, Luis, Kai, Max, Dominic ( 1 ), Vincent ( 1 ), Tino ( 3 ), Dominik, Marvin

Zurück