E3-Junioren - 5. Spieltag

Karlsruher SV III - JFV Stutensee III 8:1 (4:0)

Nach einem spielfreien Wochenende waren wir heute zu Gast beim Tabellenersten und so konnte man kein leichtes Spiel erwarten. Obwohl die Begegnung zunächst ausgeglichen erschien, konnte der Gegner bald mit 1:0 in Führung gehen. Hierbei zeigten sich bei uns von Beginn an Schwächen im Deffensiv-Verhalten. So wurde dem Gegner viel zu viel Raum überlassen und nicht energisch genug angegriffen. Dies erwies sich als fataler Fehler, zumal die Karlsruher sehr körperbetont spielten, was unseren Jungs ein wenig fehlte und sie zu beeindrucken schien. Da uns auch nach vorne wenig gelang, kam es, wie es kommen mußte und wir gingen mit einem 4:0 Rückstand in die Pause.

In der zweiten Spielhälfte traten wir nun ein wenig sicherer und konsequenter auf. Auch die Abwehr wurde besser. Trotzdem konnte der Gegner auf 5:0 erhöhen. Allerdings gelang uns mehr nach vorne und es gab auch die eine oder andere schöne Kombination zu sehen. Jedoch hatten wir heute ein massives Problem mit der Chancenverwertung. Unsere Jungs erspielten sich in Halbzeit 2 insgesamt fünf 100%ige Torchancen, von denen der Ball aber kein einziges Mal im Netz des Gegners untergebracht werden konnte. Wäre hier der eine oder andere Treffer erzielt worden, hätte dies auf jeden Fall Auftrieb gegeben und das Ergebnis korrigiert. So aber trafen die Karlsruher noch drei weitere Male und uns gelang nach schönem Flügelspiel über die linke Seite durch Nico noch der Treffer zum 8:1 Endstand.

Fazit: Leider spielten wir heute mit angezogener Bremse. Es wurde zwar bis zum Schluß versucht dagegenzuhalten, aber gegen starke (jedoch nicht übermächtige) Karlsruher reichte es nicht aus. Wer selber schon auf dem Platz stand weiß jedoch, daß es Spiele gibt, in denen einfach nichts gelingen will. Lobenswert: Es gab sich keiner unserer Spieler trotz des hohen Rückstandes auf. Jetzt heißt es, die Deffizite im Training aufzuarbeiten und sich auf das nächste Spiel auf heimischem Platz zu freuen.

Es spielten: Oli D. (TW), Sandro B., Marius H., Max D., Nico W. (C)(1), Joel M., Colin W., Manuel L., Tom B. und Marvin F.

Zurück