Erfolgreicher Heimspieltag der E1 und E3

Nachdem unsere E3 und E1 unter der Woche jeweils verdiente Erfolge feiern konnten galt es am Samstag beim Heimspieltag in Büchenau nachzulegen und die positive Tendenz der vergangenen Woche zu bestätigen.

Unsere E3 musste in ihrem Spiel gegen den FSSV Karlsruhe ran. Von der ersten Minute an zeigten die Jungs und Mädels, dass sie dieses Spiel unbedingt gewinnen wollten. Das 1:0 fiel jedoch etwas glücklich durch einen Torwartfehler. Es gelang uns allerdings bereits kurz darauf auf 2:0 zu erhöhen. Gegen einen Gegner der sich trotzdem nicht versteckte und mutig nach vorne spielte ließen wir allerdings fast nichts zu und das was auf unser Tor kam fischte Torwart Oli weg. Kurz vor der Pause schraubten wir das Ergebnis auf 3:0 hoch.

Nach einigen Halbzeitinstruktionen versuchte der FSSV direkt nach der Halbzeit den Druck zu erhöhen doch auch jetzt standen wir gut gestaffelt. Zudem wahrte Oli mit einer Glanzparade seine weiße Weste und in der größten Druckphase des Gegners gelang uns das 4:0 was die Moral des Gegners endgültig brach. Unser Kombinationsspiel wurde immer besser und die Laufwege wurden zielstrebiger zu Ende geführt was letztendlich zu einem 10:0 Sieg führte. Eine tolle Leistung des gesamten Teams, das niemals locker ließ und sich durch diese Einstellung auch die Höhe des Sieges verdiente.

Es spielten: Oli (Tor), Manuel, Sotiria, Sandro, Marius H., Joel, Nico, Leon, Max

Jetzt wollte die E1 natürlich nachlegen. Der Gegner aus Wettersbach geriet früh durch eine Bogenlampe in Rückstand. Auch hier lief das Kombinationsspiel nach dem Führungstreffer besser und wir konnten das Ergebnis bis zur Halbzeit auf 4:0 hochschrauben. Die Tore wa-ren allesamt hervorragend herausgespielt. Nach der Halbzeitpause und einem abgesprochenen Torhüterwechsel ging es genauso wei-ter wie in Halbzeit 1. Schöne Kombinationen schraubten das Ergebnis auf letztendlich 10:2 wobei beide Gegentore praktisch Geschenke waren. Durch die tolle Offensivleistung und mit diesen zwei Ausnahmen auch sehr gute Defensivleistung fielen diese zwei Gegentore nicht ins Gewicht.

Somit stand nach insgesamt 2 Spielen 2 Siege bei 20:2 Toren. Dennoch kein Grund uns auszuruhen, die nächsten Gegner warten schon.

Es spielten: Felix (Tor), Lucas (Tor), Marius S., Dana, Julian, Julius, Paul, Yannick J., Tim M., Nathaniel, Tim K., Elias

Zurück