1. Jahreshauptversammlung des JFV Stutensee Stutensee 2012 e.V.

Zur ersten Jahreshauptversammlung des noch jungen Jugendfußballverein Stutensee konnte Vorstand und Versammlungsleiter Dr. Klaus Mayer im Clubhaus des FC Spöck zahlreiche Mitglieder und Vertreter der drei Stammvereine FC Spöck, TV Spöck und SV Staffort begrüßen. Nach Genehmigung der Tagesordnung ging Vorstand Dr. Svend Huber im Geschäftsbericht des Vorstands zunächst auf die herausragenden Ereignisse des Gründungsjahres ein.

So präsentierte man sich im Juni beim Tag des JFV auf dem Gelände des TV Spöck erstmals der breiten Öffentlichkeit. Lebendkicker, Fußballparcours und das kleine Rahmenprogramm fanden insbesondere bei den kleinen Fußballern der Bambini aber auch bis hin zu den D-Jugendlichen guten Anklang und sorgten für einen guten öffentlichen Start des Vereins. Im August war der JFV bereits beim Ferienprogramm der Stadt Stutensee vertreten, bei dem an 2 Tagen für die 16 teilnehmenden Jugendlichen der Spaß am Fußball im Vordergrund stand. Ebenso tollen Anklang bei Eltern und Jugendlichen fand die Winterfeier mit rd. 200 Teilnehmern, bei der den Jugendlichen seitens des Vereins eigene Präsentationsanzüge überreicht wurden und in diesem Zusammenhang auch die offizielle Sponsorenvorstellung erfolgte. Dass der beschrittene Weg der Richtige ist, zeigt die Tatsache, dass der JFV die Anzahl der aktiven Jugendlichen bereits im ersten Jahr von 120 auf 155 Jugendliche steigern konnte. Auch die anfangs bei verschiedenen Bedenkenträgern vorhandene Skepsis und Unsicherheit gegenüber diesem neuen „Gebilde“ JFV konnte durch eine kontinuierliche und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Stammvereinen ausgeräumt werden. Der JFV befindet sich ein Jahr nach Gründung in einer guten und steten Entwicklung. Diesen Weg gilt es kontinuierlich weiter zu gehen. Das Bekenntnis zu einer kontinuierlichen Jugendförderung unter besonderer Betonung der sportlich-sozialen Aspekte der gemeinschaftlichen Sportausübung soll über weitere Teambuilding-events auch und gerade außerhalb des Sportplatzes die Sozialkompetenz unserer Jugendlichen fördern. Die Erstellung eines Leitbilds zur offenen Dokumentation dieser Ausrichtung steht derzeit auf der Agenda. Mit dem Dank an Sponsoren und Stammvereine für die Unterstützung übergab er das Wort an Finanzvorstand Frank Siefert, der in seinem Bericht auf die Einnahmen und Ausgaben einging. Trotz der hohen Erstinvestitionen insbesondere für die einheitliche Erstausstattung und Trainingsmaterialien konnte das Geschäftsjahr mit einem deutlichen Überschuss abgeschlossen werden, so dass der Verein über eine sehr solide Kassenlage verfügt.

Sportvorstand Kleinfeld Oliver Schulla berichtete der Versammlung über die Entwicklung der Jugendmannschaften. Demnach ist der Verein mit 4 Bambini-, 3 F- und 2 E-Jugendmannschaften gut besetzt. Der Gewinn des Indoor-Cups (Bambini), Staffelmeisterschaft (E2) sowie der 4. Platz der nahezu durchgängig mit F-Junioren besetzten E1 sind die sportlichen Erfolge der Hinrunde. Schwieriger ist die Situation bei der D-Jugend, die aufgrund der geringen Spielerzahl für Kleinfeld gemeldet ist. Dennoch hat sich hier eine tolle Truppe gefunden und letztlich auch nur ein Spiel verloren. Mit dem Dank für besonderes Engagement der Trainer und Spieler übergab er das Wort an Sportvorstand Großfeld Jürgen Süß, der der Versammlung von 16 C-Jugendlichen, 10 B-Jugendlichen und 6 A-Jugendlichen berichtete. Bei der B-Jugend wurde daher eine Kooperation mit Germania Friedrichstal realisiert, die von beiden Seiten als sehr erfolgreich eingestuft wird. Der 8. Platz der C-Jugend sowie der 2. Platz der B-Jugend stehen hier sportlich zu Buche. Sein besonderer Dank ging an die Trainer der C- und B-Jugend. Mit einem positiven Ausblick auf die kommende Spielzeit und die anstehenden Gespräche weiterer an einer evtl. Zusammenarbeit mit dem JFV interessierte Vereine schloss er seinen Bericht.

Nach Entlastung der Gesamtvorstandschaft schlossen sich die ersten Neuwahlen des JFV an. Jeweils einstimmig in ihren Ämtern bestätigt wurden Vorstand Dr. Klaus Mayer, Sportvorstand Großfeld Jürgen Süß und Schriftführer Jürgen Haag. Mit dem Dank an alle für den JFV engagierten Eltern, Mitglieder, Funktionsträger und Sponsoren schloss Versammlungsleiter Dr. Klaus Mayer eine sehr harmonisch verlaufene 1. Jahreshauptversammlung des JFV Stutensee.

Zurück