Jahreshauptversammlung und Ehrung für Flüchtlingsarbeit

Am Freitag, 18. März fand die Jahreshauptversammlung des Jugendfußballverein Stutensee statt.

Vor Beginn der Versammlung wurde unser Verein für sein Engagement in der Flüchtlingsarbeit durch die DFB-Stiftung Egidius Braun eine besondere Ehrung zu Teil. Thomas Rössler, der Vorsitzende des Fußballkreis Karlsruhe, überreichte einen symbolischen Scheck als Unterstützung für die vielversprechenden Anfänge der Integrationsarbeit des JFV.

Die gesellschaftliche Rolle und die Verantwortung für die Kinder, die unser noch junger Verein mit dieser Arbeit übernimmt, seien ausschlaggebend gewesen bei der Vergabe der Auszeichnung. Unsere Vorsitzenden Dr. Svend Huber und Dr. Klaus Mayer machten deutlich, dass dies der bescheidene Anfang eines Weges sei und mit der Belegung der Anschlussunterbringung in Spöck im kommenden Jahr diese sich Arbeit deutlich verstärken dürfte. Von besonderer Bedeutung ist es die Kinder von Beginn an vollkommen in den Trainings- und Spielbetrieb zu integrieren und dies durch Ausstattung mit Trainingsanzug und Trikots auch zum Ausdruck zu bringen. Der JFV betrachtet diese Arbeit auch als Chance für den Verein weitere fußballbegeisterte Kinder und Jugendliche in seine Mannschaften eingliedern zu können und ihnen eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung in einem zunächst noch fremden Land zu ermöglichen.

Wir freuen uns über diese Unterstützung von Seiten der Egidius Braun Stiftung und betrachten es als deutliche Anerkennung der Arbeit, die unser gesamtes Trainerteam leistet.

Bildunterschrift: JFV Vorstandschaft und Trainerteam. Im Vordergrund: Erijon, Wesam und Ilian (aus der Anschlussunterbringung in Büchenau) mit den Vorsitzenden S. Huber, K. Mayer und Fußballkreisvorsitzender Th. Rössler

Zurück