Teambuilding der Junioren im Hochseilgarten Durlach

Teambuilding der Junioren im Hochseilgarten Durlach

Getreu unserer klaren Vorstellung zukünftiger Jugendarbeit, die neben dem klassisch Sportlichen ( Fußballspielen ) auch weitere Aspekte der Jugendförderung/Ausbildung enthalten soll, luden wir die Kids des Jahrgangs 2004-2003 am 30. Juni zu einer Teambuilding-Veranstaltung in den Hochseil-garten Durlach neben der Sportschule Schöneck ein. Wir trafen uns bereits mit der 1.Gruppe ( aufgrund der hohen Teilnehmerzahl von 27 Kids hatten wir auf 2 Gruppen aufgeteilt ) um 9.30 Uhr bei herrlichem Sommerwetter im Hochseilgarten und wurden zuerst "professionell ausge-rüstet". Bein Anlagen der Ausrüstung spürten die Kids dass es nun ernst wurde und die Augen der Kids wurden immer größer und man schaute etwas ängstlich nach oben auf den Seilparcoure. Die Einweisung der dortigen Trainer in die Sicherheitstechnik war sehr ausführlich und auch das exemplarische Durchklettern der Einweisungsstrecke unter Aufsicht gab Sicherheit.

Nun konnte es also losgehen, wir teilten uns in 7 Teams auf (aus Sichheitsgründen immer zwei Kids und ein Betreuer ) und verteilten uns auf die Seilparcoure mit verschiedenen Schwierigkeitsstufen. Ziel war es, dass die Kids der Gruppe den Parcours gemeinsam meistern, sich anfeuern und motivieren. Denn was auf dem Boden einfach aussieht, ist aus der Vogelperspektive in bis zu 7 m Höhe gar nicht mehr einfach. Alleine das Stehen auf den kleinen wackligen Plattformen zum Um-haken ist ein echtes Erlebnis. Aber das konnte unsere "Unerschrockenen" nicht beeindrucken und so schwang man sich von Seilwippe zu Seilwippe, balancierte über wackelnde Tritte oder schwang sich wie Tarzan von Plattform zu Plattform. Highlight war für alle die über 80 m lange Seilrutsche. Wir Trainer waren alle sehr beeindruckt vom Zusammenhalt der Gruppen und mussten immer schauen, dass wir den Anschluß an unsere "wuseligen Waldgeister" nicht verlieren.

Nach 2,5 Stunden machten wir dann Wechsel und die 2. Gruppe durfte ins Klettergeschirr, während sich die 1.Gruppe Ihr verdientes Vesper auf dem Waldspielplatz schmecken ließ. Als wir die Anlage gegen 15:30 Uhr verließen, wären natürlich alle noch länger geblieben ( nur wir Trainer waren froh, denn 5 Stunden Klettern sah man uns an :-) ). Aber wenn man in die leuchtenden Augen der Kinder sah, wußte man, dass es ein erlebnisreicher und unvergesslicher Tag für alle war, den sie so schnell nicht vergessen werden. Interessant war insbesondere, dass sich heute mal Kinder als Cracks hervorgetan haben, die ansonsten eher zurückhaltend sind und dass Kids, die auf dem Fußballplatz "das Sagen" haben, heute mal eher ruhig waren ( wurden ). Und genau dies war unser heutiger Ansatz, denn nur ein Team kann Stärken und Schwächen ausgleichen.

(Fotos in der Bildergalerie)

Zurück